Stein / Radweg

Zehn Feld-Ahorne (Acer campestre 'Elsrijk') wurden in der Stadt Stein, südwestlich von Nürnberg, gepflanzt.

Zehn Feldahorne in Stein gepflanzt

In Anwesenheit vom Ersten Bürgermeister Kurt Krömer wurde am 3. Dezember 2019 der letzte von insgesamt zehn Feldahornen aus dem C2tree-Projekt neben dem Fuß-/Radweg durch den „Höllgarten“ der Stadt Stein gepflanzt. Projekt-Verantwortliche Sonja Bauer freut sich mit den Baumpaten, dass die Stadt Stein den C2tree-Feldahornen einen passenden alternativen Pflanzort zur Verfügung stellen konnte.

 

 

Lesen

Erster Bürgermeister der Stadt Stein, Kurt Krömer.

Foto: Stadt Stein

Alternativkonzept für Steiner Keimzelle

Das seit 2016 vorgelegte Konzept „Steiner Keimzelle“ war auch von der Unteren Naturschutzbehörde beim Landratsamt befürwortet worden. Kurt Krömer, 1. Bürgermeister der Stadt Stein, stellte bereits den LEADER Antrag beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Uffenheim, um Fördergelder für das Vorhaben zu nutzen, welches aus der derzeitigen Ackerbrache einen Naturerlebnisraum für Jung und Alt machen will. Vor allem seit Beginn dieses Jahres formiert sich ein immer größerer Widerstand aus einem Teil der Bevölkerung gegen die „Steiner Keimzelle“.

 

Die Kritiker befürchten, dass allein durch das Erschließen der ca. 3 ha großen Fläche die „Natur“ eher vernichtet als aufgewertet wird. Obendrein fühlten sie sich vom Planungsprozess ausgeschlossen. Als am 9. Juli 2019 ihr angestrebtes Bürgerbegehren nach geltender Rechtsauffassung als unzulässig eingestuft wurde, reagierten sie erneut enttäuscht. Nun will Bürgermeister Krömer eine Planwerkstatt einrichten, zu der Vertreter der Bürgerinitiative ebenso eingeladen werden wie Befürworter der Steiner Keimzelle. Er ist zuversichtlich, dass ein positives Ergebnis für alle BürgerInnen und die Natur in der Stadt erreicht werden könne.

 

Ursrpünglich war mit der Steiner Keimzelle ein Projekt geplant, das den Menschen die Natur näher bringen wird, Menschen aller Altersgruppen. In Zusammenarbeit mit Experten aus den jeweiligen Fachgebieten sollte ein Erlebnisraum entwickelt werden, der nach seiner Fertigstellung vielfältige Angebote bereithalten wird.

 

Lesen

Galabau 2018: SIEBEN BAUMPATENSCHAFTEN FÜR STEIN

Auf der GaLaBau 2018 in Nürnberg konnte das aktuelle C2tree-Projekt „Klimabäume für die Steiner Keimzelle“ erstmals auf der Sonderfläche Baumpflege live in drei Kurzvorträgen vorgestellt werden. Im benachbarten Baumcafé waren zwei ca. 7 m hohe Acer Campestre „Elsrijk“ (Kegel-Feldahorn) aufgestellt, für welche die Stihl Vertriebszentrale mit Sitz in Dieburg und das Firmentrio Freeworker, Baumpflegeportal und Münchner Baumkletterschule die Baumpatenschaft übernommen haben. Anlässlich der 23. Ausgabe der GaLaBau Fachmesse in Nürnberg kamen noch weitere fünf Baumpaten hinzu. Es handelt sich um die Unternehmen B_I Medien, Bullinger Gartengestaltung, Michael Elison (Herausgeber der Internet-Zeitschrift GaLaBau Praxis), Pirtek Nürnberg und Pellenc Deutschland. Heike-Christine Hofmann von der NürnbergMesse, Organisatorin des Baumcafés, ist auf dem Foto vor dem Patenbaum der Firma Stihl zu sehen.

Deutsche Baumpflegetage 2018: Drei c2tree Klimabäume für die Steiner Keimzelle

Mehr als 1.500 Teilnehmer aus über 20 Nationen reisten im April zur 26. Auflage der Deutschen Baumpflegetage nach Augsburg. Im Foyer der Messe war auch die Initiative c2tree Klimabäume vertreten. Sonja Bauer freut sich über drei neue Baumpaten: „Auf den Deutschen Baumpflegetagen haben die Aussteller Gefa Produkte Fabritz GmbH (Krefeld) sowie IML Instrumenta Mechanik Labor System GmbH (Wiesloch) und die Funke Kunststoffe GmbH (Hamm) spontan die Übernahme einer Großbaumpatenschaft zum Preis von 999,- Euro (zzgl. MwSt.) unterzeichnet. Darüber freuen wir uns sehr.“